Jahresrückblick 2017: Meine Top 15 Artikel im Blog

Wie schaut mein Jahresrückblick 2017 aus? Ich konzentriere mich dabei ausschließlich auf das Blog. Die Neugier ging mit mir durch: Welches sind die 15 am meisten gelesenen Blogartikel? Bunt ist die Mischung. Es befinden sich darunter Tipps für Blogger, Familien in München, Museen, Doktoranden sowie die analog-digitale Kulturaction #HohenzollernWalk. Zeitlos sind die Blogartikel, deshalb nun happy reading mit:

Historische Kochtöpfe, Herdstelle und Kochlöffel. Das Bild steht symptomatisch für meinen Jahresrückblick 2017 mit den Top 15 Blogartikeln.

Tanja’s Bloggerküche: ein facettenreicher Jahresrückblick 2017. Über das Stadtmuseum Burghausen werde ich noch bloggen, einstweilen soll dir das Bild genügen!


Jahresrückblick 2017 – Top 15 Blogartikel

1. Warum ein Berufswechsel? Anke Gröner über Kunstgeschichte & Bloggen

Anke Gröner ist ein Bloggerurgestein, kein Wunder also, dass ihr Montagsinterview am meisten gelesen wurde. Mutig ist ihr beruflicher Cut von der Werbetexterin zur Kunsthistorikerin.

2. Disputatio – ein Erfahrungsbericht: Vortrag und Ablauf – reden ist …

Bereits 2014 geschrieben und trotzdem viel gelesen. Das Doktorat war für mich eine länger andauernde Leidensgeschichte. Da ich zur Disputatio Januar 2007 (!) völlig unsicher war, wie ich diese aufzubauen hatte und im Netz kaum Infos dazu fand, schrieb ich für andere meine Erfahrungen nieder, damit es ihnen anders als mir ergeht.

3. Welches Museum mit Kindern in München entdecken?

Fantastische Kinderprogramme gibt es in Münchner Museen. Ich war es leid, jedes einzelne Museum immer wieder erneut nach den aktuellen Ferienprogrammen zu durchwühlen. Deshalb schrieb ich diesen Artikel. Im ersten Teil der #MusTipp findest du für deine Kids Inspiration bei zehn Museen. Es lohnt sich. Ich aktualisiere stets zu den Ferien die Links und gehe auf aktuelle Programme ein.

4. Die wichtigste Nebensache: Texte schreiben für Museen und Ausstellungen

Das freut mich sehr, dass sich dieser Artikel aus Oktober 2012 – meinem Bloggerstart – zum Evergreen entwickelt hat. Hier gebe ich Tipps zum Texten für Ausstellungen, die ich in einer Weiterbildung vermittelt bekam.

5. Kaltmamsell von Vorspeisenplatte übers Bloggen, Digitalisierung & Kultur

Wunderbar – ein zweites Montagsinterview befindet sich unter den Top 10 und wieder betrifft es ein Bloggerurgestein, nämlich Kaltmamsell. Für Blogger ein Lesemuss, definitiv!

6. Schlosspark Schleißheim: Jagd- & Kutschengala – ein Mädchentraum?

Der Artikel war definitiv eine Offenbarung für mich. Ich schrieb ihn 2016 und aktualisierte ihn als jemand nach dem aktuellen Programm 2017 fragte. Dann schossen die Leserzahlen in die Höhe. Kannst also sicher sein, dass ich ihn 2018 passend wieder aufdatieren werde. Abgesehen davon lohnt sich die jährlich im September stattfindende Jagd- & Kutschengala sehr. Ein Hit für Familien und Geschichtsinteressierte!

7. 10 Fragen zu Social Media im Museum: Beziehungspflege & Kommunikation

Der Artikel entstand aus den Montagsinterviews. Ich bat meine Leser und mein Netzwerk, mir Fragen zu stellen. Sie haben es in sich und sind noch immer relevant. Danke euch fürs Mitmachen! Das ist tatsächlich mein erster und bislang einziger Artikel, den ihr mitgestaltet habt. Hm … Denkstoff für mich!

8. Montagsinterview: Digitales, bloggen, Kultur | #Interview – neue Blog-Serie

Finalement – die Vorstellung meiner „neuen“ Serie: das Montagsinterview. 22 Interviews gibt es bislang: Ich führe sie am Ende des Artikels auf. Seit einiger Zeit ruht die Serie. Die Fortsetzung ist geplant. An ihr arbeite ich aktuell, denn die Serie bietet auch mir die Möglichkeit, über meine Kultur-Filterblase hinauszublicken und das ist spannend!

9. #HohenzollernWalk auf der Cadolzburg – Fürstenleben einmal anders!

Hach, was war das für eine coole analog-digitale Kulturaction für die Bayerische Schlösserverwaltung: der #HohenzollernWalk am 1. Juli 2017 toppte einiges. Ich lernte extrem viel dabei, halte Vorträge dazu und blicke einfach gerne auf diese grandiose Burg zurück. Noch im Dezember gingen fantastische Blogposts von Teilnehmern vor Ort ein. Die Cadolzburg strahlt im Netz, auf Instagram entwickelt sie sich zu einem Hit – Mission erfüllt!

10. 7 Tipps für den erfolgreichen Blogartikel: Struktur und Leserlichkeit

Auch ein Evergreen aus 2014: Schreibtipps für Blogger. Sie sind so logisch und einfach umsetzbar. Für mich bedeutet es weiteren Denkstoff, hier nachzufassen. Mal sehn‘, was mir dazu einfällt.

11. 11 Tipps für die Disputatio: Vortrag und Diskussion

Es ist nur konsequent, dass dieser Artikel vielfach gelesen wird, schließlich zog mein erster Erfahrungsbericht zur Disputatio sehr. Tatsächlich finde ich diesen hier noch wichtiger, aber anscheinend mag Google den ersten Teil etwas mehr #Lerneffekt.

12. Museen für Kinder in München – fünf Tipps für Familien

Es freut mich sehr, dass im Netz tatsächlich viel nach Kinderprogrammen in Münchner Museen gesucht wird. Diesen Artikel werde ich noch aktualisieren. Hinke momentan etwas hinter allem hinterher. Ich werde wohl Mini in den Weihnachtsferien noch für einen Workshop in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung anmelden, wenn wir einen Platz erhalten. Sie liebt diese Gastauftritte des Kinderkunsthauses.

13. Soziale Medien im Museum? Hauptsache, unter sich bleiben | #KultBlick

Sebastian Karnatz‘ Beitrag zur Blogparade #KultBlick des Archäologischen Museums Hamburg (eine geniale Blogaction!) wird nicht nur viel gelesen, sondern auch viel diskutiert. Er setzt sich mit Fehlinterpretationen in deutschen Feuilletons zum Einsatz von sozialen Medien in Museen auseinander. Gleichzeitig ist er einer der beiden Kuratoren der Cadolzburg und strickte maßgeblich am Konzept des #HohenzollernWalks mit.

14. Schreiben fürs Hören – Audioguides und Apps

Dieser Artikel aus 2016 entwickelte sich in diesem Jahr zum Evergreen. Ich bin gespannt, wie es mit ihm weitergeht. Fakt ist, diese Schreibtipps fürs Hören sind wichtig und relevant. Habe gerade wieder bei einer Weiterbildung über Podcasts einiges davon erneut gehört. Daraus resultiert mein erstes Podcast, ein Interview mit Sabine Pelgjer vom Deutschen Museum, übers Filmen mit dem Smartphone.

15. Historische Dampfzugfahrten rund um München: Highlight für Familien

Auch wieder eine Offenbarung: Ab Ende November suchen die Menschen vermehrt nach den Nikolausfahrten in und um München. Wurde meine Nachbesprechung unserer Fahrt 2016 nur mäßig gelesen, so explodierte das dieses Jahr. Natürlich aktualisierte ich den Artikel entsprechend. Die Historischen Dampfzugfahrten lohnen sich vor allem für kleinere Kids. Die größeren müssen da schon technikaffin sein bzw. sich von den begeisterten Vätern mitreißen lassen.

Was für eine Artikelmischung mit ganz viel Denkstoff für mich, worüber ich in nächster Zeit unbedingt für dich schreiben werde. Es freut mich, dass sich nicht nur Ratgeberartikel unter den Top 15 Blogartikeln befinden. Ich bin gespannt wie der nächste Jahresrückblick ausschaut – welche Artikel bleiben und welche neu hinzukommen.

Welchen Artikel hast du besonders gerne bei mir gelesen und worüber sollte ich mal schreiben?

-> Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn doch bitte gerne weiter. Für mehr Kulturpower folge KulturTalk auf Facebook und abonniere meinen monatlichen Newsletter – ich freue mich auf dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Kommentare

  1. Pingback: Kultur-News KW 52-2017 | Kultur - Geschichte(n) - Digital

  2. Hallo Tanja,
    die Auswahl ist echt gut geworden, besonders gefallen hat mir der Artikel über soziale Medien in Museen. Ich glaube, alle öffentlichen Einrichtungen und Institutionen können noch viel lernen, wenn es um die Verwendung von sozialen Medien und Netzwerken geht. Umso mehr freue ich mich, dass hier auf dieser Seite so vielfältig über Kultur und digitale Kommunikation zu lesen ist. Alles Gute und mach weiter so im neuen Jahr!

    Sebastian

    • Tanja Praske

      Lieber Sebastian,

      vielen herzlichen Dank für deine Rückmeldung – das freut mich sehr! Ja, Social Media kann ein mächtiges Instrument der digitalen Kulturvermittlung werden, einmal richtig verstanden und umgesetzt. Das wichtigste daran ist, auch einfach mal zu machen und mit Wonne von der durchdachten Strategie abzuweichen, vor allem aber, sich tatsächlich auf die Bedürfnisse der Netzbesucher einzulassen!

      Ich überlege noch etwas Spezielles, werde das Konzept nach dem 8.1. veröffentlichen und hoffe dann auf vielfältiges Mitwirken von Museums-, Kulturworker und vor allem kulturinteressierten und -erweckten Menschen. Dazu dann später mehr und danke dir herzlichst fürs Dabeisein und Mitgestalten von Kultur!!!

      Alles herzlich Gute dir für 2018!
      Tanja