Kategorie: Kultur erleben

Allgemein geht es um den reinen Kulturgenuss. Wie erlebe ich oder meine Gastautoren ein Museum, eine Ausstellung, ein Kunstwerk, ein Theaterbesuch oder andere kulturellen Veranstaltungen?

Münchner Stadtmuseum feiert größtes Gamelan-Festival Europas | #BronzeBambooBeats

Das Münchner Stadtmuseum feiert vom 8. bis 17. Juni das größtes Gamelan-Festival Europas (#BronzeBambooBeats). Wie kam es dazu? Heinz Hollenberger, Journalist und Experte für Video und Audiopodcast, interviewt den Leiter der Sammlung Musik des Museums, Dr. András Varsányi sowie die Künstler Dewa Ketut Alit und Aafke de Jong. Viel Leidenschaft und der Zauber einer unbekannten Welt schimmern hervor. Woher ich Heinz kenne, erfährst du ganz am Ende des Artikels!

Gamelan-Musiker mit drei Tänzerinnen aus Indonesien im Stadtmuseum München

Gamelan-Musiker mit drei Tänzerinnen aus Indonesien im Münchner Stadtmuseum. Gamelan-Musikfestival. Foto: Heinz Hollenberger.

Weiterlesen


Buitenplaats Ockenburgh – eine Bürgerinitiative als #SchlossGenuss

In den Niederlanden feierten wir am Pfingstmontag den „Tag des Schlosses / Dag van het Kasteel„: Viele Schlösser und Landhäuser hatten Sonderöffnungszeiten und boten ein besonderes Programm. Ich machte ich mich auf den Weg nach Historische Buitenplaats Ockenburgh, nur 20 Minuten zu Fuß von meiner Wohnung in Den Haag/NL entfernt (Karte). Ein “buitenplaats” ist ein Landhaus, meistens errichtet von wohlhabenden städtischen Bürgern. So auch hier, und zwar 1652. Was gab’s denn am Dag van het Kasteel auf dem Anwesen dieses Landhauses zu sehen, zu hören und zu schmecken?

Buitenplaats Ockenburgh. Bild: Peter Soemers CC BY, 21. Mai 2018

Buitenplaats Ockenburgh. Bild: Peter Soemers CC BY 4.0, 21. Mai 2018

Weiterlesen


Auf „kulinarischer“ Entdeckungsreise in der Kunsthalle Karlsruhe… | #SchlossGenuss

Tafelkultur und kulinarische Entdeckungsreise bilden in der Kunsthalle Karlsruhe eine Einheit. Nach dem Kultursommer und Degas ist sie erneut bei mir zu Gast. Florian Trott, Leiter Abteilung Kommunikation und Pressesprecher des Museums, nimmt uns in seinem Kunstblick durch die Bilderwelt der Prunkstillleben mit – ein Gastbeitrag zur Blogparade #SchlossGenuss.

Kulinarische Entdeckungsreisen in Stillleben. Hier ein Detail von einem Hund, dessen Kopf über die Tischkante lugt, die Würstchen auf dem Teller im Blick. Prunkstillleben von Wilhelm Trübner, Cäsar am Rubikon, um 1880. © Staatliche Kunsthalle Karlsruhe. Gastbeitrag zur Blogparade SchlossGenuss

Kulinarische Entdeckungsreisen sind in der Kunsthalle Karlsruhe vielfältig! Detail, Stillleben von Wilhelm Trübner, Cäsar am Rubikon, um 1880. © Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Weiterlesen


Gaumenfreuden des Mittelalters auf der Cadolzburg: Mörsern, Schnippeln, Schnabulieren | #SchlossGenuss

Gaumenfreuden des Mittelalters faszinieren bis heute. Die Kuratorin der Cadolzburg, Dr. Uta Piereth, schreibt nach 1,2,3 Hirn mit Ei erneut über ihre Burg, die es in sich hat bei mir. Sie stellt dir kulinarische Verführungen am Pfingstwochenende vor. Kennst du schon den kandierten Kümmel von dem die Teilnehmer des #HohenzollernWalk-s letztes Jahr so begeistert waren? Jetzt darfst du ihn selber schmecken und anderes nach mittelalterlichen Rezepten nachkochen! Der Gastartikel ist ein Beitrag zur Blogparade #SchlossGenuss. Bis zum 5. Juni kannst du mitmachen.

Altes Schloss der Cadolzburg mit Küche und Ochsenschloss bei Sonnenschein - ein Beitrag zur Blogparade #SchlossGenuss aus der Cadolzburg.

Erkennst du ihn – den Ochsenschlot? Er gehörte zur Küche des Alten Schlosses der Cadolzburg. Foto: Bayerische Schlösserverwaltung

Weiterlesen


DSGVO-konform fotografieren: als Blogger am besten ohne Personen – ein Selbstversuch | #12von12

Heute ist wieder 12von12 von Draußen nur Kännchen. Locker flockig wollte ich fotografierend durch die Gegend schweifen. Nur, da war doch etwas: richtig, die DSGVO. Sie tritt am 25. Mai in Kraft und mit ihr ändert sich viel, auch für uns Blogger. Dürfen wir überhaupt noch Personen fotografieren, obwohl es uns eher um eine Stimmung einzufangen geht? Sind wir Blogger Pressevertreter? Dann dürften wir es. Sind wir nicht, also? Mein Selbstversuch heute: Fotos ohne Personen.

Palettenholz im Vordergrund, dahinter grüne Obstwiese im Sonnenschein. Foto steht symbolisch für DSGVO-konformes fotografieren. #12von12

DSGVO-konform fotografieren – verdonnert auf den Scheiterhaufen? Was dürfen wir Blogger überhaupt noch? 12von12 dieses Mal mit Motto bei mir.

Weiterlesen


Vom Bauernhof nach München zur NaturTalentStiftung und Pressekonferenz | #WMDEDGT

Urlaub … yeah … Bauernhof … yeah … Idylle … yeah, dann Arbeitseinsatz … ups, bevor es wieder zurück zum Bauernhof ging … yeah! Es ist der 5. April und Frau Brüllen ruft zum #WMDEDGT, dem Tagebuchbloggen, auf. Was machte ich heute? Ganz einfach. Es ging vom Bauernhof nach München zur Pressekonferenz und digitalen Pressemappe – was für eine ereignisreiche Kombi?!

Brombergalm, Hütten und Spielplatz

6:00 morgens auf der Brombergalm aufstehen ist schon verdammt früh, aber nötig, wenn eine Pressekonferenz in München ruft

Weiterlesen


Von Picknick über Pressearbeit mit Pressemitteilung zur Kunst | #12von12

12. März 2018 – Zeit für 12 von 12. Was ist das? Das fragte mich meine Freundin beim letzten Mal, als ich über Kofferverlust und Website schrieb. Jeden 12. eines Monats gibt es 12 Bilder des Tages, so sieht es meine Bloggerkollegin mit dem Kännchen vor! Dieses Mal an Bord: Picknick, Pressearbeit und Kunst. Seit November 2017 bin ich tagsüber komplett von der Journalistenakademie eingespannt. Alles dreht sich um Weiterbildung – et voilà, meine Bildergalerie des heutigen Tages!

Blick auf St. Clemens in der Renatastraße in München bei regenverhangenem Wetter im März, 12 von 12.

Jeden Morgen fahre ich auf die Pfarrkirche St. Clemens in der Renatastraße in München zu. Ein trister, verregneter Tag heute bei 12 von 12.

Weiterlesen


Blind Kunst sehen – ein Selbsttest im Ägyptischen Museum München | #KunstBlick

„Du darfst dich jetzt bei mir einhaken und ganz vorsichtig mit mir mitkommen. Wir gehen jetzt runter ins Museum.“ Dunkelheit umgibt mich. Mit verbundenen Augen und auf wackeligen Beinen lasse ich mich von Roxane Bicker, Ägyptologin und Museumspädagogin am Ägyptischen Museum München, führen. Wie ist das, blind Kunst zu sehen? Als Sehende erlebe ich eine Führung für Sehbehinderte und Blinde, zwar unter gleichen Bedingungen und doch ganz anders. Ein Selbsttest.

Detail Raumansicht "Ägypten (er)fassen" im Archäologischen Museum München mit aufgestelltem Flachrelief.

Wie geht das, als Sehende blind Kunst sehen im Ägyptischen Museum München? Ein Selbsttest für eine Reportage #workinprogress

Weiterlesen