Schlagwort: Blogparade

22 Gründe, warum ein Museum sofort bloggen sollte | #digkv

Bloggen und digitale Kulturvermittlung sind für mich der soziale Kit der Kultur. Museen, Theater, Bibliotheken, Freelancer und Unternehmen sollten bloggen, am besten schon gestern. Ist ein Blog als Begriff zu suspekt, dann nennt es anders: Führt ein Dossier, ein Online-Magazin oder ein besonderes Format für redaktionelle Inhalte im Web – egal. Nur tut etwas, erzählt nachhaltig eure fantastischen Geschichten. Holt eure Storys von Facebook, Instagram und Co zurück auf eure eigene Plattform. Formt mit ihnen das große Bild im Blog für alle dauerhaft sicht- und auffindbar zusammen! Werft eure Geschichten von hier aus zurück ins Web! Welche Gründe sprechen für ein Museumsblog?

Blogger im Tattenbachkabinett des Bayerischen Nationalmuseums während des BloggerWalks #BarockerLuxus. Das Bild steht sinnbildlich dafür, warum ein Museum bloggen sollte.

Warum sollte nun ein Museum bloggen? Welche Gründe gibt es dafür? Es kann Unsichtbares zeigen, einen exklusiven digitalen Eintritt bieten, ungebunden von Raum und Zeit. Der Blick hinter die Kulissen, wie es beim BloggerWalk #BarockerLuxus geschah, ist allzeit möglich. Wer weiß, wohin das führt.

Weiterlesen


Schüttenhoff 2014: Bodenfelde lässt es krachen

Update Schüttenhoff – jetzt mit Programm für 2019: Schüttenhoff in Bodenfelde, Pfingsten, 7. – 10. Juni 2019! Es ist wieder soweit. Ein fantastisches Fest, das ein ganzes Dorf mobilisiert, steht wieder an. Hier mein Erfahrungsbericht von Pfingsten 2014 – ein Dorf stand Kopf! Alle fünf bis sechs Jahre feiert der Ort an der Weser ein fantastisches Fest – den Schüttenhoff. Bodenfelde lässt es dann gewaltig krachen. Das ganze Dorf wirkte mit viel Herzblut mit. Jung und Alt feierten ausgelassen bei tropischen Temperaturen. Ob Junge oder Alte Garde, Jäger, Husaren, Artillerie, Pioniere, Sanitäter oder Marine – sie alle stürzten sich tagsüber ins „blutige“ Kampfgetümmel und fetzten am Abend zu heißen Beats. Einfach nur: WAHNSINN!

Just abgefeuerte und rauchend Kanone der Artillerie.

Die Artillerie demonstriert ihre krachende Stärke. Nix für schreckhafte Menschen. Schüttenhoff 2014.

Weiterlesen


Blogparaden in der Kultur – Chancen, Risiken und Learnings

Was sind die Chancen von Blogparaden und was ihre Risiken? Beides gibt es. Nach sieben Jahren Bloggen ziehe ich ein erstes Resümee mitsamt Learnings einschließlich der Historie von Museumsblogparaden. Dieses Format der Vernetzung weitete meinen Blick. Ich lernte darüber spannende Blogs kennen und ließ mich auf ungewohnte Gedankenspiele ein. Als digitale Kulturvermittlerin sind sie für mich willkommenes Medium, Kulturthemen gemeinsam mit anderen im Netz zu diskutieren. Im Idealfall steigern wir so ihre Sichtbarkeit. Dabei sprenge ich sehr gerne die Kultur-Filterblase und verbinde die Menschen miteinander. Warum?

Glühendes Eisen auf einem Amboss. Der Hammer schlägt zu. Steht symbolisch für Blogparaden in der Kultur - Chancen, Risiken und Learnings.

Chancen, Risiken und Learnings von Kultur-Blogparden. Digitale Kulturvermittlung glüht für die Sichtbarkeit von Kultur. Was sind die Ziele von Blogparaden?

Weiterlesen


Blogparade #SalonEuropa – Europa geht uns alle an! Salonkultur analog & digital

Was leistet die Blogparade: „#SalonEuropa – Europa ist für mich …“ von Museum Burg Posterstein (Laufzeit: 23.9. – 23.10.18)? Sie überführt die Salonkultur – als Hort der Diskussion und des Austausches – vom Analogen ins Digitale und wieder zurück. Warum ist das wichtig? Europa bewegt und geht uns alle etwas, gewollt oder ungewollt. Wo liegen die Chancen, wo die Risiken? Wie berührt uns Europa im Alltag, persönlich oder beruflich? Ist es verzicht- oder unabdingbar? Was ist deine Meinung?

Blogparade #SalonEuropa - Salonkultur digital und analog von Burg Posterstein läuft bis zum 23.10.18 - hier Ansicht der Burg.

Die Blogparade „#SalonEuropa – Europa ist für mich …?“ von Museum Burg Posterstein startete fulminant und läuft noch bis zum 23. Oktober 2018 – deine Gedanken sind herzlich willkommen!

Weiterlesen


Meer und Urlaub – Frankreich machte mich zur Europäerin | #DHMMeer

Wie komme ich zur Aussage – Frankreich machte mich zur Europäerin? Die Blogparade des Deutschen Historischen Museums Berlin fordert mich heraus. Thema ist „Europa und das Meer – was bedeutet mir das Meer? | #DHMMeer“ (Lauftzeit der Blogparade: 20.6. – 25.7.2018). Das Museum übernahm den Staffelstab der Kultur-Blogparaden vom famosen #SchlossGenuss. Ich bin erneut im Boot und begleite die Aktion im Social Web. Wohin geht die Reise dieses Mal?

Hafendetail von Collioure, Südfrankreich. Alte Fischerboote im Hafen von Collioure als Dokumentation für "Frankreich machte mich zur Europäerin anlässlich der Blogparade #DHMMeer.

Frankreich machte mich zur Europäerin. Erst der Atlantik, dann das Mittelmeer – hier Collioure an der Côte Vermeille. Die Blogparade #DHMMeer verleitet mich zum Nachdenken über meinen persönlichen Zugang zu Europa und das Meer.

Weiterlesen


Blogparade #SchlossGenuss: Welches Schloss, Burg, Kloster und Garten fasziniert? | #SharingHeritage

Nach #KultBlick 2017 begleite ich erneut eine Kultur-Blogparade im Web: #SchlossGenuss von Schlösser und Gärten in Deutschland e. V. (Laufzeit: 2. Mai bis 5. Juni). Wie erlebst du Schlösser, Burgen, Klöster und Gärten in Deutschland und Europa? So die Idee. Das Thema ist weit gefasst und berührt. Bereits am 6. Tag nach Start gingen zehn herrliche Beiträge ein. Dabei stehen wir erst am Anfang. Warum gibt es die Aktion? Weshalb lohnt es sich, als Blogger mitzumachen? Was haben unsere Leser davon?

Festliche Tafel in der Burg Hohenzollern. Historisch gekleidete Personen. Blogparade #SchlossGenuss

Die Blogparade #SchlossGenuss zeigt Traumwelten und bietet viel Denk- und Reisestoff. Entdecke mit uns Schlösser, Burgen, Klöster und Gärten in Deutschland und Europa. Die Blogparade von Schlösser und Gärten in Deutschland e. V. läuft bis zum 5. Juni. Sie begleitet das Europäische Kulturerbejahr #SharingHeritage. Foto: Burg Hohenzollern.

Weiterlesen


10 Tipps für die erfolgreiche Teilnahme an einer Blogparade

Warum mache ich bei einer Blogparade mit? Was habe ich davon? Gibt es etwas zu beachten, damit meine Teilnehmer erfolgreich wird? Was ist mit „erfolgreich“ gemeint? Bloggervernetzung, Austausch, Lesergewinn (=Reichweitensteigerung), Viralität sind die Stichworte. Wie schon im Post „10 Tipps für die erfolgreiche Durchführung einer Blogparade gliedern sich die Tipps nach Maßnahmen, die im Vorfeld, nach Einreichen des Beitrags sowie nach dem Fazit des Initiators erfolgen sollten.

Herrschaftliche Tafel, fein gedeckt mit Zitat von Goethe: "Ich lieb zu tafeln am lustigen Ort". Illustrierend zur Blogparade #SchlossGenuss. Foto von Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

So trefffend: Tafele an der Blogparade #SchlossGenuss ab dem 2. Mai bis zum 5. Juni 2018! Gestalte den Kultur- und Bloggergenuss gemeinsam mit uns! Foto: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

Weiterlesen


Bloggervernetzung: Wie und warum vernetze ich mich mit Bloggern? | #Isarnetz

Warum immer nur über Blogger Relations schreiben? Oder die Frage „warum bloggen wir“ beantworten? Für mich zählt zum Bloggen die Bloggervernetzung hinzu. Ohne sie ist es langweilig. Warum und wie vernetzen wir Blogger uns? Was kann der Bloggerclub e. V. dafür tun? Das diskutierten wir in einer Session auf dem Isarcamp am 21. April 2018. Was kam dabei raus?

Sitzende Menschen im Raum, Lina Timm auf dem Podium zugewandt. Isarcamp zur Münchner Webwoche 2018 - eine ideale Gelegenheit für Bloggervernetzung.

Action und Bloggervernetzung ist auf einem Barcamp angesagt. Lina Timm heizt uns ein! Das Isarcamp zur Münchner Webwoche 2018 erleuchtet uns ;-)


Weiterlesen