Kategorie: Kulturgenuss

Der Kulturgenuss ist vielfältig: Theater-, Festival-, Konzertbesuche, Reisen, Impressionen, Essen und Beiträge zu Kultur-Blogparaden, persönliches Empfinden und Wertigkeit von Kultur.

Nizzas Künstler: „Wir sind alle Berliner!“ | #Solidarität

Solidarität: Satte 1.350 km liegen zwischen Berlin und Nizza, und seit dem 29. Januar 2017 gibt es eine neue Brücke, die diese Distanz überwindet. Sie ist aber auf keiner Landkarte verzeichnet, und auch nicht mit dem GPS zu orten.

Es ist eine Brücke der Herzen, eine Brücke der Solidarität von einer terrorgeschockten Stadt zur anderen, gebaut von der gesamten Künstlerelite der südfranzösischen Stadt als Symbol dessen, was Nizza und Berlin verbindet: das Trauma zweier brutaler Anschläge – der von Nizza am französischen Nationalfeiertag, dem 14. Juli 2016, der andere auf dem friedvollen Weihnachtsmarkt von Berlin am 19. Dezember 2016.

Seifenblase von Khaled Youssef vor dem Bodemuseum in Berlin. Nizzas Solidarität mit den Opfern des Weihnachtsanschlags.

Khaled Youssef Kunst in Berlin für die Opfer des Christkindlanschlags. Gelebte Solidarität zwischen Nizza und Berlin. © Khaled Youssef.

Weiterlesen


Kulturreisen in Deutschland mit Hamburg, München & Franken | #KultTrip (4)

Die Blogparade #KultTrip bietet fantastische Kulturreisen. Im Fazit vier mit den Beiträgen 39 bis 51 geht es fast ausschließlich quer durch die Republik. Kulturelle Höhepunkte in Hamburg, München, Karlsruhe, Frankenland, Bayreuth sowie in Osnabrück erwarten dich, garniert mit Museumstipps, Esskultur und Aktivtipps. Reisen durch Kinderbücher oder Museumsreisen mit Kindern bereichern. Ganz nebenbei hat sich dann noch die Schweiz hineingeschlichen – wunderbar!

Blick aus einer vergitterten Fensteröffnung aufs Tal. Die Festung (Forte) Libéria bietet überraschende Ausblicke. Dient zur Visualierung der Kulturreisen der Blogparade #KultTrip. Südfrankreich

Das Finale – Kulturtrip 4 ist da. Aber keine Bange Kultur ist nicht vergittert, sondern … Kulturreisen ahoi!

Weiterlesen


Wohin in den Urlaub? Städte- & Kulturreisen | #KultTrip (3)

Weißt du schon, wo du deinen nächsten Urlaub verbringst? Wenn nicht, dann wirst du bei den Städte- und Kulturreisen der Blogparade „Mein Kulturtrip für dich im Sommer“ [#KultTrip] fündig. Im Juli 2016 fragte ich nach dem ultimativen Kultur-Trip für den Sommer, herrliche 51 Beiträge kamen dabei heraus. Sie erleichtern dir deine Urlaubsplanung. Im dritten Fazit der Blogparade (Artikeln 24 bis 38) erwartet dich ein fantastischer Kulturmix querbeet durch Deutschland, Europa und die Welt.

Nahansicht einer Kanone in einer Festung in einem Hof. Das Bild visualisiert die Vorschläge zur Planung deines Urlaub, ob Städte- oder Kulturreise.

Mit Kanonen auf Spatzen schießen? Schmarrn – dafür findest du viel Inspiration für deinen Urlaub, deine Kulturreise bei #KultTrip Nr. 3.

Weiterlesen


Kunst- & Kulturerlebnis: Berlin, Wetzlar, München, Cottbus, Chiemsee & Südtirol | #KultTrip 2

Kunstaction und Kulturerlebnis quer durch die Republik fasziniert im Fazit Nr. 2 der Blogparade „Mein Kulturtrip für dich im Sommer“. Wie schon das erste Fazit sind auch die Beiträge zwölf bis 23 von #KultTrip facettenreich, dieses Mal jedoch mit gefühlt mehr aktiver Action garniert. Oder was sagst du zur Kunst-/Radltour durchs Ruhrgebiet, zum Stadtrundgang durchs beschauliche Wetzlar, surfen am Eisbach und in Münchner Museen, zur #Elternzeitkultur oder lust- und gruftwandeln in Berlin? Der Chiemsee, Südtirol und eine Filmkritik für Hardcorefans locken zudem – einfach nur klasse!

Mittelalterlicher Steinturm mit Brücke. Festung auf unserem Kulturtrip durch Südfrankreich. Kulturerlebnis hoch zehn.

Ein Kulturtrip kann geheimnisvoll, düster und doch licht sein. Ob Festung, Kunstradltour, Filmkritik, Ausstellungsbesuch, Stadttour oder Kanufahrt – das Kulturerlebnis fasziniert.


Weiterlesen


Kulturtrip von Deutschland nach Europa, Ägypten & Südafrika | #KultTrip

Kulturtrip im Sommer oder Herbst, bald schon Winter – macht das einen Unterschied? In meinen Augen: Nein. Kultur ist immer relevant. Tipps zu Kulturtrips nehme ich zu jeder Jahreszeit sehr gerne an. Meine Sommer-Blitz-Blogparade #KultTrip vereint nach etwas mehr als drei Wochen 51 Beiträge. Einer schöner und facettenreicher als der andere. Einige Überraschungen erlebte ich dabei – hier nun das erste Fazit dieses Experiments: Die ersten elf Artikel führen dich nach Mainz, Oberhausen, in die Lüneburger Heide, nach Frankreich, an den Gardasee, Bilbao, Porto, Italien, Kapstadt … Für jeden dürfte etwas dabei sein!

Blick durch Fensterschlitz eines alten Gemäuers. Felsen und extrem heller Lichtpunkt, symbolisch für die Blogparade Kulturtrip oder #KultTrip

Die Blogparade Kulturtrip ist facettenreich und licht? Entdecke die ersten elf Beiträge!

Weiterlesen


Lustwandeln in und um Nizza – auf den Spuren des Barock

Lustwandeln in und um Nizza fasziniert – sehr treffend zum Tweetwalk in Schleißheim. Von Schloss Schleißheim ist es gar nicht so weit nach Südfrankreich. Mentalitätsmäßig jedenfalls. Denn nicht nur die Bayern haben ihren eigene Lebensart, sondern auch wir hier an der französischen Riviera. Dass wir nicht gerne nach der Pariser Pfeife tanzen, sondern es eher mit den italienischen Nachbarn halten, hat sich ja schon rumgesprochen. Und das gilt schon seit sehr langer Zeit, und für so ziemlich alles. Barock ist da keine Ausnahme. Lustwandeln wir also mal zwischen den Definitionen, Grenzen, Kulturen, Bauwerken…  und auch durch einen ganz besonderen Garten. 

Aufsicht auf den Schlossgarten von Versailles mit Boskettgarten, Fontänen.

Lustwandeln im Schlossgarten von Versailles – das große Vorbild für Barockgärten, auch jenen in Schleißheim. Bildquelle: Commune de Versailles

Weiterlesen


Frisches Obst: ALTE SORTEN – EDLE SORTEN | #Lustwandeln

Frisches Obst zu essen ist gefährlich – wer sagt das? Warum sollen wir stattdessen lieber Mus kochen? Wieso ist der historische Obstgarten ein wertvolles Klon-Reservoire? Und wie spielt die Slow Food Bewegung da mit ein? Das verrät Dr. Peter Peter in seinem famosen Gastbeitrag – ein #Lustwandeln zur kulturhistorischen Bedeutung von Obst!

Die gemalten Würmer, die Motten auf den barocken Obststilleben belegen es. Früchte sind gefährlich. Der Apfel der Verführung, den die biblische Eva Adam reicht, führt zur Vertreibung aus dem Paradies. Und sie können krank machen. Der Habsburger Kaiser Friedrich III. starb, weil er zu viel Obst mit frischem Wasser verschlungen hatte. Wir wissen heute alle, wenn wir nach Indien reisen: Bloß kein ungewaschenes Obst essen!

Detail eines Stilllebens von Jan van Huysum. Frisches Obst in einer Schale mit Insekten befallen, Barockgemälde von 1710. Sehr passend zum Lustwandeln in Schleißheim. Alte Pinakotheken, München

Frisches Obst liebte nicht nur der Adel, sondern auch die Insekten, daher nicht ganz so ungefährlich. Jan van Huysum (1682-1749) – Früchte und Blumen, 1710/20, 40 x 32,9 cm, Bayerische Staatsgemäldesammlungen – Alte Pinakothek München (OG Kabinett 7), Inv.Nr. 267 [Foto: Bayer. Staatsgemäldesammlungen, München]

Weiterlesen


Tweetwalk #Lustwandeln in Schleißheim – zu Gast beim „Blauen Kurfürsten“

„Ich kann Kaiser“ auf bayerisch: Tweetwalk #Lustwandeln auf den Spuren des schillernden blauen Kurfürsten in Schleißheim am 8. Oktober 2016 ab 11:00.

Die Bayerische Schlösserverwaltung lädt zusammen mit KulturMuseumTalk am 8. Oktober 2016 um 11:00 Uhr zum Tweetwalk ein. Wir lustwandeln in der Schlossanlage Schleißheim nördlich von München. Ein genussvoller Dreiklang für alle Sinne erwartet Euch: die prächtige Architektur des „Neuen Versailles“, der wundervolle Barockpark und der genussreiche historische Obstgarten. Und Ihr könnt mitmachen – vor Ort und im Netz!

Blick auf das Barockparterre vom Dach des Neuen Schlosses in Schleißheim. Blumenpracht mt mehreren Fontänen und der Kaskade mit Blick auf Schloss Lustheim. Tweetwalk #Lustwandeln

Der Tweetwalk #Lustwandeln am 8.10.16 in Schleißheim – ein Revival und doch ganz anders: ein Fest der Sinne! Warum?

Weiterlesen