Kategorie: Museum

Wie war der Museumsbesuch? Welchen Lesestoff gibt es aus der Museumswelt? Worüber bloggen Museen? Wie ist der museologische Arbeitsalltag?

Stadtmuseum Stuttgart – locker, flockig, praktisch und visionär! (5)

Das Stadtmuseum Stuttgart: Gibt es gar nicht, gibt es nicht – wie bitte? Bin ich wieder einmal kryptisch? Recht so, will ja schließlich neugierig machen. Worauf? Auf das famose Blog des Stadtmuseums Stuttgart. Während es das Museum noch gar nicht gibt, gibt es das Blog. Es gewährt Einblicke hinter die Kulisse eines Hauses in der Planungs- und Umsetzungsphase. Ich sage dazu nur: locker, flockig, praktisch und visionär!

Witzig, klarer Duktus und einfach nur wunderbar: das Blog des Stadtmuseums Stuttgart - klare Leseempfehlung!

Witzig, klarer Duktus und einfach nur wunderbar: das Blog des Stadtmuseums Stuttgart – klarer Lesetipp!


Weiterlesen

Jugend entwirft – über ein künstlerisches Jugendprojekt auf der Cadolzburg

Im heutigen Gastbeitrag von Dr. Sebastian Karnatz, mein Kollege bei der Bayerischen Schlösserverwaltung, geht es um ein herrliches Jugendprojekt auf der Cadolzburg: Jugend entwirft, Jugend kuratiert ein Burgmuseum mit, etwas überspitzt formuliert. So funktioniert Partizipation in der Kulturvermittlung – ein herzliches Dankeschön, Sebastian!

Für viele Kuratorinnen und Kuratoren im Kulturbetrieb haben Jugendprojekte in etwa den gleichen Charme wie regelmäßige Blog-Beiträge – sie machen Arbeit und was dabei letztendlich rauskommt, lässt sich auch kaum sagen.

Dass man mit solch einer Haltung weder der kulturellen Bildungsarbeit mit Jugendlichen noch dem Blog als Medium der musealen Vermittlungsarbeit gerecht wird, versteht sich hier (in diesem Blog!) sicherlich von selbst.

Dabei liegen die Chancen von Jugendprojekten klar auf der Hand: Sie tragen zur Diversifizierung der Besucherschichten bei, sie helfen einem, Altbekanntes mal aus einer anderen Perspektive zu sehen, und sie sind nicht zuletzt auch eine enorme Bereicherung des eigenen Arbeitsalltags.

Cadolzburg

Viele schöne Entwürfe

Weiterlesen


Mein Kulturtipp: das Töpfereimuseum in Raeren

Er darf nicht nur, sondern ich habe ihn – Benjamin Heinz aka @HeinzBenjamin – gezielt angesprochen, ob er einen Gastbeitrag zu meiner Blogparade #KultTipp schreiben möchte. Jetzt bin ich happy, dass er meiner Bitte gefolgt ist, aber lest selbst!

Als Gast auf Tanjas Blog darf ich heute meine Kulturempfehlung aussprechen: das Töpfereimuseum in Raeren!

#KultTipp; Raeren; Benjamin Heinz; Museum; Töpfereimuseum

Sonntag auf der Burg Raeren / Foto: Benjamin Heinz


Weiterlesen

Gastbeitrag: Sommerzeit ist Ludwig II.-Zeit…

Um den 25. August herum erstarken in mancher bayerischen Seele in und außerhalb der Schlösserverwaltung ruckartig monarchische Gefühle, denn dann jährt sich einmal mehr der Geburtstag des „Kini“, Ludwigs II., strahlender Tourismusmagnet und gebrochene Herrschergestalt in einem, dessen tragisch-ungeklärter Tod in einem der von der BSV betreuten Seen gleichfalls pünktlich in jedem Juli im journalistischen Sommerloch neu verhandelt wird. Grund genug also, diesen Gastbeitrag unter das Zeichen des Märchenkönigs zu stellen und uns über die Lösung zumindest eines der zahlreichen, mit seiner Person verbundenen Rätsel zu freuen…

Ein unbekanntes Stück aus dem Depot…

Weiterlesen


Das Städel Blog – wurmisiert: ein einmaliges Facelifting – #ErwinWurm (4)

Städel Blog, Frankfurt

Im Städel Blog steckt zurzeit der Wurm. Es ist vollständig wurmisiert. Ups … da geht wohl nichts mehr, oder? Nein, weit gefehlt. Das Gegenteil ist der Fall: Im Städel Blog passiert Einschneidendes. Der Künstler Erwin Wurm vereinnahmt es komplett. Die Ausstellung im Städel „Erwin Wurm. One Minute Sculptures“ verpasste dem Blog ein einmaliges Facelifting. Für mich ein prima Anlass, meine Serie der Museumsblog-Steckbriefe fortzuführen.

Weiterlesen


Blog des Lenbachhaus – selbst- oder fremdbestimmt? (3)

Blog des LenbachhausSpekulatius hoch zehn … Ist das Blog des Lenbachhaus selbst- oder fremdbestimmt? Schmarrn. Die aktuelle Blogparade des Lenbachhaus „Human Ressources / Fremd- und Selbstbestimmung in unserer Arbeitswelt“ (1.-31. Mai 2014, #PLAYTIME) bot mir die Steilvorlage für den Museums-Blog-Steckbrief Nr. 3. Das Museum befreite mich damit von der Qual der Wahl, den nächsten Museumsblog aus 70 Kandidaten herauszugreifen. Digitale Stupser führten bereits zu den Blog-Steckbriefen des Joanneums (Blogpararade) und des Residenzmuseums (Isarnetz Award 2014). Jetzt also wieder – bin ich deshalb fremdbestimmt? Weiterlesen


Blog des Residenzmuseums – „da bleibt einem die Spucke weg“ (2)

Blog des ResidenzmuseumsMeine Rubrik „Woanders hingeschaut“ – die Blogvorstellung von Museumsblogs – setzt sich fort. Heute ist das Blog des Residenzmuseums in München dran. „Da bleibt einem die Spucke weg“, so lautete der Titel eines Blogposts über Leo von Klenze und Ludwig I. – ein Spruch, der sich mir einbrannte. Warum? Er weckte meine Neugier. Die Geschichte dahinter schreckt ab und fasziniert zugleich. Die Spucke bleibt mir zudem weg, da das Blog des Residenzmuseums erstmals für den „Content für München“ – Isarnetz-Award 2014 nominiert ist. Die Entscheidung fällt bald, also, Daumendrücken und voten! Weiterlesen


Universalmuseum Joanneum – Museumsblog: Tritt in den … (1)

Universalmuseum Joanneum - MuseumsblogWer kennt sie nicht, die Freundschaftsbücher aus der Kindheit? „Ich heiße, bin geboren, mein Lieblingsessen/-bücher sind, das mag ich/nicht …“. Genau daran lehnt sich meine neue Serie an, eine Art „Blog-Steckbrief“. Ihr findet sie in der Kategorie „Woanders hingeschaut“. Als Schmöker-Tipps stelle ich Euch zunächst Museumsblogs vor; sie liegen mir am Herzen. Das Blog des Universalmuseum Joanneums macht den Anfang. Weiterlesen