Weserbergland im Herbst – „leise rieseln … die Blätter, still und … schön ist der Fluss“

Herbstferien – Zeit für Besuche – Zeit für das Weserbergland. Aber was passierte da überhaupt am 27. Oktober 2012? Herbst. Eigentlich. Nur herbstlich sah es in der Früh absolut nicht aus. Schneefall – unglaublich und das im „goldenen Oktober“. Wir wollten ins Weserbergland fahren, und was sich uns auf der Autobahn dorthin bot, war phänomenal: Laubbäume in den schönsten Herbstfarben bedeckt von Schnee. Alle 30 bis 40 Jahre erlebt man das wohl, so die Medien. Ich erlebte es zum ersten Mal und war begeistert über das verrückte Farbenspiel. Also, Handy gezückt und Fotos gemacht …

Schnee im Herbst; Oktober; Weserberland

Schneegeriesel im Oktober auf dem Weg ins Weserbergland – krass und unglaublich!


Im kleinen Örtchen Bodenfelde im Weserbergland angekommen, war der Spuk dann fast wieder vorbei. Blättergeriesel ersetzte das „Schneegestöber“ vom Vortag. Strahlender Sonnenschein empfing uns am nächsten Tag. Die herrliche Farbenpracht faszinierte, aber seht selbst: zauberhafte Weser und jetzt tatsächlich „goldener Oktober“ …

Bodenfelde; Weserbergland

Das Örtchen Bodenfelde bietet immer wieder wunderbare Impressionen!

Bodenfelde; Weserbergland

Nun, diese Glocken vor der Kirche von Bodenfelde läuten nimmer mehr.

Skywalk; Weserbergland

Der Skywalk mit Blick übers Weserbergland.

Weser; Weserbergland

Knorrig, aber fein mit Blick auf die Weser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Kommentare

  1. Pingback: Ausflüge mit Kindern - Wandern im Weserbergland

  2. Pingback: Herbstferien: mit der Familie zum Wildpark Neuhaus

  3. Ach, als ein in Hameln/Weser Geborener machen mich diese Fotos ein klein wenig sehnsüchtig. Da muss ich unbedingt mal wieder hin. Vielleicht in Kombination mit Fredelsloh, um unseren Geschirrbestand wieder etwas aufzufrischen?
    Danke für die schönen Fotos.

    • Tanja Praske

      Lieber Joern,
      sehr gern geschehen! Das sind alles Fotos einer Handykamera – schon sehr erstaunlich, aber die Gegend und das Farbenspiel waren einfach nur klasse.
      Habe doch glatt mal den Töpferort Fredelsloh gegoogelt: Augustinerstift, sagenumwobener Kapellenbrunnen, Natur – einfach schön! Steht jetzt in meinem Besuchskalender. Wen es interessiert, hier der Link zum Dorf: http://bit.ly/RZpnLR
      Danke, Joern, für den tollen Tipp!

      Schöne Grüße aus dem Süden,
      Tanja

  4. Au fein, das machen wir mal! Ja, die Gegend birgt jede Menge Geschichten. Mein Vater ist ja als Heimatautor sehr aktiv dort und hat so manche Geschichte ausgegraben.

  5. Liebe Tanja,
    welch ein schöner Zufall. Du hast Beziehungen nach Bodenfelde? 20 km davon entfernt wohnt mein Vater in Silberborn. Und als ich ihn vorletztes Wochenende besuchte, habe ich auch diesen Farbenrausch miterlebt. Sein geliebter Solling brachte ein Feuerwerk zustande, das mich staunen ließ. Wer braucht Indian Summer. Solche Erlebnisse gibt es auch im schönen Weserbergland.

    • Tanja Praske

      Liebe Anke,
      die (Web)Welt ist doch klein … ja, wir sind oft in der Gegend – Verwandtschaft. Das nächste Mal können wir uns ja abstimmen. Vielleicht schaffen wir es, uns im Weserbergland zu treffen, wenn es schon nicht beim stARTcamp Frankfurt geklappt hat #höhereGewalt.
      Die Gegend bietet jedenfalls reichen Stoff für Blogposts :-)