Schlagwort: Museumsblogs

Warum Social Media mit Bloggen im Museum? Burg Posterstein antwortet!

Social Media mit Bloggen bedeutet die Verlängerung des Museums in den virtuellen Raum hinein. Damit geht das Museum über das Burgtor hinaus. Darum lohnt sich die digitale Kulturvermittlung für Museen. Das meint Marlene Hofmann von Museum Burg Posterstein (Thüringen) im zweiten Montagsinterview. Wie misst das Museum Erfolg im Social Web? Welche Kanäle werden für was benutzt? Warum bloggt das Museum? Wie geht es voran mit dem Wiederaufbau des Nordflügels? Was steht 2017 in Burg Posterstein an? Wunderbar knüpft der Erfahrungsbericht am Interview mit KiMaPa an hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie der Haltung zum Blog mit einer neuen Kinderblog-Reihe – lesen!

Rückenansicht einer Frau mit Smartphone in der Hand, die im Museum Burg Posterstein in der Ausstellung den Direktor im Gespräch mit jemandem fotografiert. Warum Social Media und Bloggen im Museum beantwort Marlene Hoffmann von Burg Posterstein im zweiten Montagsinterview auf Kultur-Museum-Talk.

Burg Posterstein digital – Marlenes Kollegin beim Fotografieren – alle Mitarbeiter versuchen Social Media (wozu auch passendes Bildmaterial gehört) in den Alltag mit einzudenken. Foto: Burg Posterstein.


Weiterlesen


Kriege, Flüchtlinge und Inhumanität | #Museumswelt

Es tut richtig gut, nach meinen letzten „Tutorials“ à la Tweetup und Hashtags im Blog wieder über #Lesestoff aus der Museumswelt zu schreiben. Es erstaunt mich immer wieder, welche Titel mich ansprechen, wie Inhumanität und Kunst, die letzten Tage, Refugees welcome, ein Museum im Visier von Drohnen, das letzte Wort und Schwertschwur. Passende Sonntagslektüre zur Kurzweil mit Ausstellungstipps und Stoff zum Nachdenken.

Leidenschaft bedeutet für mich Lesestoff aus der Museumswelt. Die Geschichten faszinieren.

Viele Wege führen zur Kunst. Der Lesestoff aus der Museumswelt fasziniert.

Weiterlesen


Digitale Kulturvermittlung – Blog und Kultur-App

Digitale Kulturvermittlung – wie kann sie organisiert werden? Das stellte ich im Netz am 20.4.2016 im 61. Treffpunkt Kulturmanagement am Beispiel von drei Projekten der Bayerischen Schlösserverwaltung vor: zwei Kultur-Apps (Ludwig II.-App und Schlosspark Nymphenburg-App) sowie das Blog der Residenz München. Wie sah das Projektmanagement dazu aus?

Der Elektrische Reporter bringt das Für und Wider von History Apps, hier mit der App Schlosspark Nymphenburg im Fokus.

Am 28.4.16 um 0:30 auf ZDF Info verhandelt der Elektrische Reporter History App – dafür standen Christian Gries und ich Rede und Antwort. Fühlte mich teils wie auf einem CatWalk.


Weiterlesen


Leidenschaft – Partizipation, Leiche & Krimis aus der Museumswelt #Lesestoff

Leidenschaft – das ist das Thema der aktuellen Blogparade der #IronBloggerMUC. Brenne ich für den Lesestoff aus der Museumswelt? Immer gerne wieder. Als ich gestern das Feedly mit den Museumsblogs öffnete, verführten mich bestimmte Artikel-Überschriften. Was klickte ich warum und in welcher Reihenfolge an? Die Stichworte Partizipation, Kunstvermittlung, Kunst hautnah, Ausstellungsaufbau, Leiche und archäologische Krimis erwischten mich.

Leidenschaft bedeutet für mich Lesestoff aus der Museumswelt. Die Geschichten faszinieren.

Viele Wege führen zur Kunst. Eine Leidenschaft von mir ist der Lesestoff aus der Museumswelt.

Weiterlesen


Caritas Ausstellung in Paderborn – ein Blog verrät Insiderwissen (7)

Extra zur Caritas Ausstellung (23.7.-13.12.15) geht das Diözesanmusem Paderborn neue Wege in der Kommunikation – ein Blog lüftet Geheimnisse und verrät Insiderwissen vor sowie während der Ausstellung. Der vielgerühmte Blick hinter die Kulissen weckt meine Lust auf den Museumsbesuch und das Tolle: Dank der Bloggerreise #Pbkleiner3 sehe ich mir „CARITAS – Nächstenliebe von den frühen Christen bis zur Gegenwart“ jetzt am Wochenende (24.7.-26.7.15) an. Die Mediävistin in mir jubiliert. Während du diese Zeilen liest, sitze ich im Zug nach Paderborn. Selbstredend, dass weitere Berichte folgen. Das Projektblog teasert die Ausstellung an – also, Grund genug für den Blogsteckbrief!

#Pbkleiner3; #CaritasAusstellung; Caritas Ausstellung; Paderborn; Diözesanmuseum Paderborn

Das Blog zur Caritas Ausstellung Paderborn bietet spannende Blicke hinter die Kulisse des Diözesanmuseum Paderborn. #Pbkleiner3 und #CaritasAusstellung rufen!


Weiterlesen


Lesestoff: Schlangen, Weltuntergang, Brautkleid und Hightech

Lesetipp; Lesestoff; WoandersAm Donnerstag setzte ich mich hin, wählte die Artikel aus der Museumswelt für meinen Lesestoff aus. Am Samstagmorgen ergänzte ich sie um Schlangen und schöne Schiffe – was für ein Facettenreichtum kam da wieder zustande? Eine Reise quer durch die Republik, die mich erneut nach Österreich und erstmals in die Schweiz führte. Ich hätte noch mehr auswählen können, vor allem das „(Filter)café aus dem Dornröschenschlaf“ finde ich klasse, aber da gab es schon das #Genauerhinsehen. Ich freue mich, wenn ich die Qual der Wahl aus den Museumsblogs habe – so soll es sein, oder?
Weiterlesen


Kinder im Museum: Deutsches Museum München

Die Blogparade der Ironblogger München fordert mich heraus – was passt zu München und mir? Ganz klar, ich muss etwas über „Kinder im Museum“ schreiben. Warum? Weil mir beides eine Herzensangelegenheit ist. 31 IronBlogger stellen „ihr“ München im Juli vor – reinlesen, es lohnt sich! Ich führe dich heute ins Deutsche Museum mit der Flugwerft Schleißheim, Geheimtipps inklusive. Toben, inlinern, schmausen und Seele baumeln lassen sind garantiert: Spaß mit Kindern und Kultur in und um München – darum geht es!

#IronbloggerMuc; Blogparade; München; Svenja Walter

Zwei Jahre #IronbloggerMuc – die Blogparade der Eisenharten von München. [Grafik: Svenja Walter]


Weiterlesen


Lesestoff: Drogen, Lächeln, Romantik und Dohlen

Lesetipp; Lesestoff; WoandersWieder einmal kredenze ich dir den Lesestoff aus der Museumswelt! Die Blogparade #KultDef legt eine Verschnaufpause ein, also, zacking für dich in den Museumsblogs gestöbert – et voilà: erneut unterhaltsame Kultur-Nahrung entdeckt. Die Drogenproblematik im Ersten Weltkrieg war mir nicht so geläufig, aber auch Lächeln, Ruhrpottromantik, Fairphone, jugendliche Museumsführer, Dohlen und Zukunft haben ihren Reiz, oder?
Weiterlesen