Schloss Nymphenburg: #Lustwandeln und Geheimnisse im Park

Schloss Nymphenburg – mein Herzblut-Thema schreitet zum nächsten Höhepunkt: Der Tweetwalk #lustwandeln lüftet am 19.4.15 ab 11:00 Geheimnisse im Park – ein Frühlingserwachen der besonderen Art. Wunderbar dazu passt der Ausspruch von Joachim Ringelnatz, den Christian Gries aka @cogries von den Kulturkonsorten in seiner Ankündigung zum Tweetwalk brachte:

“Kinder weinen. Narren warten. Dumme wissen. Kleine meinen. Weise gehen in den Garten”.

Verrate ich euch, was am Sonntag passiert?

Der Nymphenburger Schlosspark ergrünt - aktuell sieht es ein bisserl kahler aus.

Der Nymphenburger Schlosspark ergrünt – aktuell sieht es ein bisserl kahler aus.



Nein. Nun ja, ein ganz klein wenig schon.

Viele gestalten den Englischen Landschaftsgarten im Social Web

Der Englische Landschaftsgarten grünt bereits seit ein paar Wochen im Netz, am Sonntag entfaltet er sich dann zur vollen Blüte. Schau dir die Twitterwall #lustwandeln an, sie brummt. Ich freue mich sehr darüber, dass von euch schon so viele mitmachen und bin gespannt, wie sich der Tag entwickelt. Was die Kulturfritzen in Berlin, das Ägyptische Museum in München, die Bremer Kunsthalle, die Schlösserverwaltung von Hessen (@ImpulsRomantik), @kosmosweimar, die Kunsthalle Karlsruhe, @kulturtussi und viele andere mehr machen. Aus Paris wird zugeschaut, das arthistoricum kündigte uns an, Blogger berichteten darüber. Die Bilder zum Englischen Landschaftsgarten im Netz machen Appetit auf das #Lustwandeln der besonderen Art.

Getestet, geprüft und für gut befunden

Wir haben Netzempfang im Garten! Das testete ich am Mittwoch für euch. War es im Sommer stellenweise schwer, mit meinem schlechten Netz aus dem Park unter dichtem Blätterdach Tweets zu verschicken, so ist der Frühling hervorragend dazu geeignet. Die nackten Bäume kleiden sich langsam, dafür mit voller Wucht an. Gleichzeitig lief ich mit meinem Kollegen, der uns am Sonntag 1,5 Stunden durch den Park führt, die Strecke ab und ja: Wir halten uns an die Zeit und ja, wir betreten exklusive Orte und ja, solch ein Tweetwalk macht Lust auf mehr. Lust den Park im Verlauf der Jahreszeiten zu erleben. Tatsächlich verändert er sich monatlich, bietet sich in veränderter Pracht dar. Du merkst schon, ich bin überhaupt nicht subjektiv … hier lustwandelte ich die letzten vier Jahre zur Mittagszeit.


Sonnenschein, Vogelgezwitscher und Wassergeplätscher versetzen den Lustwandler in den Urlaubs-Modus – immer wieder öffnet sich eine neue Welt. Johann Friedrich von Sckell sorgte dafür. Wege als „Stumme Führer“ führen uns zu überraschenden Ausblicken. Wir werden Bestandteil eines dreidimensionalen Gemäldes – dazu mehr am Sonntag oder aber schon mal vorab in die #NymApp hineinschauen. In Stadt & Grün gibt es in der April Ausgabe (2015) ab S. 47 einen Artikel von mir zur App.

Geheimnisse lüften

Das tue ich jetzt nicht. Aber les die Tweets schon ab 10:45 – da verraten wir ein ganz besonderes Geheimnis. Es hat mit der App „Schlosspark Nymphenburg“ zu tun. Vor allem du auf dem heimischen Sofa, kannst bequem etwas nachschauen, alle anderen natürlich auch, da es länger sichtbar sein wird. Mehr verrate ich nicht!

Die Fakten – (die Teilnehmergruppe vor Ort ist ausgewählt):

Auf meiner neuen Pinterest Pinwand „Schloss Nymphenburg“ sammle ich alles rund um #lustwandeln und #NymApp.

Mach mit! Nach #KultTipp ist es das Ereignis, das mich besonders aufwühlt und das ich sehr gerne mit der gestalten möchte! Frage mich gerne auf Twitter (@tanjapraske) – ich bin vor Ort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 Kommentare

  1. Pingback: Tweetup / Tweetwalk: Was bringen sie? #Lustwandeln zeigt's!!

  2. Pingback: #Lustwandeln - Gärten in der Kunstgeschichte - In Arcadia Ego

  3. Uiiiiii … #Banalität & #KuGeMethode müssen warten … #Lustwandeln ist angesagt, ich habe einiges an Material zu Gärten & Kunst.

    Ich hoffe, ich schaffe es morgen ;) … Wenn nicht wird nachgereicht.

    Liebe Grüße
    Alexandra

    • Tanja Praske

      Liebe Alexandra,

      prima … da freue ich mich! Mei oh mei, #lustwandeln ergibt ein buntes Kaleidoskop der Gartenkunst und der Partizipation und da sagt einer nochmal Kunstvermittlung sei banal! Was passiert da gerade im Netz eigentlich? Es haut mich um, dass du und andere einfach mitmachen:

      @Mikelbower radelt nach Schwetzingen am Sonntag und pest mit uns durch den virtuellen Raum real vor Ort.
      @WWecker wandelte unter Kirschblüten für uns – grandios!

      Ich hinke auch hinterher mit #KuGeMethode – habe da eine Idee und einen ziemlich coolen Titel, weiß nicht, ob ich es bis Ende des Monats schaffe. Ein Gastbeitrag ist bereits in der Pipeline. Aber jetzt steht erst einmal #lustwandeln an.

      Freue mich auf deinen Beitrag!

      Schönen Abend
      Tanja

  4. Pingback: Gärten als Kulturraum | kultur und kunst