Kategorie: Kunstblick

Thema ist die Kunstbetrachtung. Wie nehme ich ein Bild, Skulptur oder Werk wahr? Wie verändert es sich infolge wechselnder Lichtverhältnisse? Welche Geschichten erzählt das Kunstwerk?

Pieter Brueghel in 3D – die „Volkszählung zu Bethlehem“ neu interpretiert

Wimmelbilder in 3D und Pieter Brueghel – was soll das nun schon wieder? Das dachte ich, als der Referent am Bayerischen Nationalmuseum mir das Kunstprojekt von Martina Singer zeigen wollte. Was ich dann sah, faszinierte mich und führte zum heutigen Gastbeitrag von Dr. Sybe Wartena, dem Kurator für das Projekt. Was hat die Arbeit wohl mit Wimmelbildern, Martina Singer und der Krippensammlung des Museums zu tun? Viel – lesen!

Martina Singer formt das Gemälde des flämischen Künstlers Pieter Brueghel d. Ä. in 3D als Wimmelbild um. Kunstprojekt ausgestellt im Bayerischen Nationalmuseum München.

Eine Steilvorlage für Wimmelbilder in 3D liefert Pieter Brueghel. Hier siehst du, Martina Singers Kunstprojekt „Volkszählung zu Bethlehem“ nach Brueghel. Bayeriscches Nationalmuseum München. Foto: Marina Singer.


Weiterlesen


Nymphenburger Porzellan: ein Lustgarten en miniature | #Lustwandeln

Was hat Nymphenburger Porzellan mit dem Tweetwalk #Lustwandeln in Schleißheim zu tun? Viel. Barocke Gestaltungsprinzipien kennzeichnen nicht nur die Gärten. Nein. Sie durchziehen sämtliche Kunst der Zeit. So auch den Nymphenburger Lustgarten en miniature. Franz Anton Bustelli gestaltete die elegantesten Porzellanfiguren des prachtvollen Tafelaufsatzes, der im Bayerischen Nationalmuseum zu sehen ist. Frau Dr. Hantschmann, Referentin für Keramik am Bayerischen Nationalmuseum, stellt dir diesen unglaublich luxuriösen und anmutigen barocken Lustgarten der Wittelsbacher vor – eine vortreffliche Weiterführung des Lustwandelns in Schleißheim, oder?

Hecke und Porzellanfiguren aus Tafelaufsatz in Form eines barocken Lustagartens mit Figurenpaaren in höfischer Gewandung, Bäumen, Postamenten. Nymphenburger Porzellan gefertigt von Franz Anton Bustelli, ausgestellt im Bayerischen Nationalmuseum in München.

Tafelaufsatz in Form eines barocken Lustgartens aus Nymphenburger Porzellan. Foto: Bayerisches Nationalmuseum.

Weiterlesen


Joaquín Sorolla – die Farben Spaniens

Ist es möglich, Sonne und Schatten, Wind und Meer, das Leben Spaniens um 1900 mit Öl auf die Leinwand zu bannen? Ja: Joaquín Sorolla ist es gelungen! Und er zeigt es in München. Ich bin eigens dafür von Holland angereist, und über 100.000 Besucher waren schon da. Könnte er auch dich in seinen Bann ziehen?

Joaquín Sorolla in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in München

Joaquín Sorolla, Die Rückkehr vom Fischfang, 1894 [Ausschnitt], Paris, Musée d’Orsay. Foto: Peter Soemers

Weiterlesen