Steirischer herbst – der #KultTipp von Let’s talk about arts

Steirischer herbst“ ist ein #KultTipp von Let’s talk about arts aka @letstalkarts – was für ein klasse Twitter-Name. Tatsächlich ist dieses Festival zeitgenössischer Kunst schon vorüber. Lichtblick: Nächstes Jahr findet es erneut im Herbst vom 25.9.-18.10.2015 statt. Vielleicht besucht es der ein oder andere unter euch und berichtet darüber. Oder aber Let’s talk about arts hat bis dahin das Blog umgesetzt und versorgt uns mit Eindrücken vom steirischen herbst – das wäre cool! Warum heute steirischer herbst?

Blogparade; #KultTipp; Graz; Steiermark; steierische herbst; zeitgenössische Kunst; Festival steierische herbst 2014

Merci für euren wunderbaren Beitrag, liebes Team von @letstalkarts!


Die Blogparade bot die Möglichkeit, seinen Kultur-Tipp auch ohne Blog im Kommentar zu hinterlassen. Am Ende der Aktion wollte ich diese zusammenfassen, diesen #KultTipp-Gebern versprach ich eine kleine Überraschung – kommt in der Woche! Let’s talk about arts ergriffen diese Gelegenheit, worüber ich sehr froh bin. Lest am besten ihren/seinen (?) Kommentar zur Blogparade #KultTipp, den ich hier in Gänze als Zitat wiedergebe, dann wisst ihr warum!

steirischer herbst“ – Motto 2014: „I prefer not to share“

Let’s talk about arts, vom 8.10.14 bei Blogparade #KultTipp:

„Unser Kulturtipp ist der steirische herbst, ein Festival der Programme und Prozesse, ohne starres Konzept oder festgefahrene Abläufe, sondern stets offen für Inspiration, Austausch und neue Optionen. Seit mehr als 40 Jahren treffen sich beim steirischen herbst zeitgenössische Künstler, um im Diskurs Neues zu entwickeln – grenzen-übergreifend, interdisziplinär und crossmedial. Das Programm ist bunter, aufregender, einladender als anderswo, weswegen es uns schwer fällt, nur eine Veranstaltung in den Vordergrund zu stellen. Vielmehr sollten Teilnehmer sich treiben und von der Gemeinschaft inspirieren lassen.
Getreu dem Leitmotiv „I prefer not to … share!“ werden uns die Veranstalter des steirischen herbstes vielleicht jetzt gerade nicht ausstehen können – doch Konzept und Programm sind einfach zu gut, um nicht geteilt zu werden.“

KULTUR-MUSEO-TALK: Läuft das Festival vom 26.9.-18.10.14? Ich bin nicht ganz schlau daraus geworden. Schlau bin ich auch nicht aus dem Motto der Veranstalter “I prefer not to … share” geworden. Was bedeutet das?

Let’s talk about arts, vom 10.10.14 bei Blogparade #KultTipp:

„ganz genau: der steirische herbst findet noch bis 18.10. in Graz und der Steiermark statt. In diesem Jahr befindet sich das Festival “im Aufbruch”: neben der gewohnten Programmdichte und dem Festivalzentrum in Graz, wandern die Schauplätze auch in das Umland und bereichern weitere Teile der Steiermark.
Der steirische herbst steht – in seinem Selbstverständnis als produzierendes Festival – jährlich unter einem neuen Leitmotiv, zu dem Auftragsarbeiten entstehen, Uraufführungen gezeigt werden oder während der Festivalzeit Kunst produziert wird.
Unter dem Titel “I prefer not to share” setzen sich Künstler in diesem Jahr mit der Thematik des Teilens auseinander.“

Vielen herzlichen Dank für diesen faszinierenden #KultTipp! 527 Veranstaltungen fanden in der Zeit statt, 50.000 Besucher kamen, 1000 Künstler und andere Teilnehmer aus 45 Nationen gestalteten den steirischen herbst 2014 – spannend!

Ein herzliches Dankeschön an euch alle!!!

Damit ist die Blogparade jetzt definitiv abgeschlossen. Es sind somit 72, nein, 73 grandiose Beiträge. 73 deshalb, weil ein allerletzter, mir angekündigter Artikel gestern noch eingegangen ist. Schaut in der Blogparade nach, worum es da geht. Einen letzten Hinweis gebe ich noch. Marcel von „ruhrgebietmitte“, hat uns ebenfalls mehrere #KultTipps gegeben – die hier nicht weiter besprochen werden, da er ein Blog hat. Lest in den Kommentaren nach, welche das sind.

Fertig, finito … nicht ganz. Die Blogparade #KultTipp war fabelhaft, grandios, unglaublich und einfach nur klasse. Sie war aber auch sehr anstrengend für mich, ich dachte nicht, dass ich diese Woche bloggen würde, bis mir gestern Abend einfiel … holla, du musst ein Versprechen noch einlösen – hiermit nun: DONE!

Also, nix da mit der #IronbloggerMuc-Kasse!

 

Eure Hilfe ist gefragt:

Jetzt stehe ich vor der großen Herausforderung, diese herrlichen 73 Beiträge sinnig zusammenzufassen. Das geschieht in mehreren Fazits, was noch dauern wird, habt Geduld mit mir. Vermutlich werde ich noch andere Artikel zwischenschalten. Den Anfang macht ein spannender Gastartikel einer tollen Bloggerin, der schon sehr bald kommt.

Ich nehme dankbar eure Tipps an, wie sich diese gigantische Blogparade in der Zusammenfassung gliedern lässt: chronologisch, nach Orten, nach Themen … Wie kann ich das übersichtlich darstellen? Bitte nur her mit euren Hinweisen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Kommentare

  1. Pingback: Kultur-Schmankerl mit Österreich: Eselsohren, Zeichenkunst und Linsensuppe #KultTipp 4

  2. Pingback: Aufruf - Blogparade "Mein Kultur-Tipp für Euch" #KultTipp | Pearltrees

  3. Lets Talk About Arts

    Liebe Tanja,

    vielen Dank für die Erwähnung und dass wir auch ohne Blog mitmachen durften – im nächsten Jahr werden wir dann „live“ und über unsere Seite vom steirischen herbst berichten. More to come! :)

    Wir hoffen auf weitere spannende Aktionen wie diese Blogparade!

    Das Team von Let’s talk about arts!

    • Tanja Praske

      Liebes Team von Lets Talk About Arts,

      vielen Dank, dass ihr im Kommentar diesen spannenden #KultTipp hinterlassen habt und das noch in einer Art und Weise, die ich so einfach übernehmen konnte – merci dafür!

      Und klar, freue ich mich auf euer Blog und die Berichterstattung des steirischen Herbst 2015. Bitte gebt mir Bescheid, wenn ihr das Blog aktiviert habt #Lesestoff!

      Herzlich,
      Tanja

  4. Pingback: Blogparade-Aufruf: "Das müsst ihr sehen: mein Kultur-Tipp"