Go North! Island und die Künstlerkolonie Skagen (DK)| #KultTrip

Mein #KultTrip führt dich nach Island und zur Künstlerkolonie Skagen in Dänemark. Urlaub bedeutet für uns: reisen, ein wenig fahrradfahren und viele Museen besuchen! Bald geht es los. Gerne teile ich mit euch einige kulturelle Leckerbissen, worauf wir uns in diesem Jahr besonders freuen. Wir reisen immer mit öffentlichen Verkehrsmitteln und sind daher etwas weniger beweglich. Aber wir kommen überall hin.

Zuerst steht Island auf dem Programm. Wir sind da noch ziemlich unerfahren. Aber ich möchte Euch wenigstens mit dem ikonischen Þingvellir-Bild von Þórarinn B. Þorláksson auf den Geschmack bringen.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Thorarinn_thingvellir.jpg (Public Domain) Þingvellir , 1900 (Sammlung National Gallery of Iceland) #KultTrip

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Thorarinn_thingvellir.jpg (Public Domain)
Þingvellir , 1900 (Sammlung National Gallery of Iceland). #KultTrip

Þingvellir ist der Ort, der Landstrich, wo bereits ab 930 einmal jährlich die traditionelle gesetzgebende Versammlung Alþing abgehalten wurde. Es handelt sich um eines der ältesten Parlamente der Welt. Es bestand bis 1798, als die Dänen es auflösten. Vielmehr in Bild und Wort über Þingvellir gibt es im tollen Erfahrungsbericht von Anett Ring von stadsatz.de .

Vielleicht besuchen wir auch noch den Fussball des historischen EM-spiels der Isländer gegen England im Nationalmuseum in Reykjavik … Danach führt die Reise nach Dänemark.

Dänemark, Künstlerkolonie Skagen

Der karge Norden des Landes hat einen speziellen Reiz. Ganz oben, nur wenige Kilometer von der schmalen Landzunge entfernt, wo Nordsee und Ostsee aufeinander treffen, liegt der Fischerort Skagen. Er könnte Euch bekannt sein von einer Uhrenmarke, oder von dem Gericht „Skagen Toast“. Der Ort is für Badeurlaub sehr geeignet, aber mich locken doch vor allem die Museen, die es dort gibt. Skagen war von etwa 1875 bis kurz nach der Jahrhundertwende eine Künstlerkolonie. Die meist bekannten Dänischen Maler der damaligen Zeit waren dort über kurz oder lang tätig; einige hatten dort ihren festen Wohnsitz. Sonnige Gemälde, die dort entstanden sind, werden gerne für Buchumschläge verwendet; ohne es zu wissen, habt Ihr Gemälde aus Skagen vielleicht schon einmal gesehen.

Die zentralen Personen waren Anna und Michael Ancher, Peder Severin Krøyer, Holger Drachmann, Carl Locher und Viggo Johansen. Zusammen mit angesehenen Leuten der Stadt gründeten einige von ihnen 1908 Skagens Museum, das erst 1928 eröffnete. 2015-2016 wurde es renoviert und erweitert. Ich habe es seit 2002 bestimmt schon sechs mal besucht und freue mich auf die erneute Begegnung. Einmalig ist der ins Museum verlagerte Speiseraum des Hotels Brøndum, der von den damaligen Künstlern mit einem Fries von Porträts dekoriert wurde. Kommt Ihr nicht nach Dänemark? Das Google Art Project ermöglicht einen virtuellen Rundgang! Leider habt Ihr dann wenig vom ausgezeichneten Museumscafe; man kann sich dort rumdum den Tag bestens versorgen!

In Wikipedia sind die Skagen-Maler gut vertreten, und es gibt die Facebook-Seite The Skagen Painters. Skagens Museum bietet ausserdem reichlich Bildmaterial auf Instagram, Flickr und Pinterest an. Werke der Skagen-Maler sind auch in Kopenhagen zu sehen, in Statens Museum for Kunst und in Den Hirschsprungske Samling (tolle Museen!).

Übrigens könntet ihr den Norwegischen Skagen-Maler Frits Thaulow jetzt in Frankreich besuchen. In Caen, in der Normandie, ist ihm eine grosse Schau gewidmet: Frits Thaulow, paysagiste par nature.

Außerdem hält Skagen noch das Wohnhaus samt den Ateliers von Anna Ancher (geborene Brøndum) und ihrem Ehemann Michael Ancher bereit: Anchers Hus. Und das Wohnhaus des Malers und Dichters Holger Drachmann: Drachmanns Hus. Das alte Skagen wird an diesen Orten wieder lebendig.

Die Kunstmuseen haben seit Kurzem einen gemeinsamen Vorstand; die gemeinsame Website ist http://skagenskunstmuseer.dk/. Auch auf Sozialen Medien sind sie prima vertreten und aktiv im Austausch.

Darüber hinaus ist auch das liebevoll eingerichtete Bärenmuseum Skagen Bamsemuseum für Bärenliebhaber wie wir sicher einen Besuch wert.

Abschließen möchte ich jedoch mit einem Lieblingsgemälde-mit-Hund:

Viel Spass, online und vor Ort!

Kategorie Kulturgenuss

Love paintings, museums, #OpenGLAM, #Europeana | painters & artists' colonies 1850-1920, especially the Scandinavians | contemporary plein-air painters | books about art history | Den Haag, NL | Twitter |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.